HIer ist natürlich zuerst die Olive zu nennen. In der gesamten Region um Finikounda im Südwesten des Peloponnes bzw. auf dem gesamten Peloponnes beherrscht der Olivenbaum die Landschaft. So ist z. B. die "Kalamata-Olive" international ein Begriff. Um Finikounda herum bestimmen Oliven für die Erzeugung von hochwertigen Olivenöl die Hauptrolle. Bei dem hier gewonnenen Öl handelt es sich um ein sehr hochwertiges, was sich natürlich auch im Geschmack zeigt. Fast jeder der hier lebt nennt zumindest ein paar Olivenbäume sein eigen und produziert auch sein Olivenöl. Eine nennenswerte Vermarktung findet nicht statt und so wird das sehr gute, selbst produzierte Olivenöl vor Ort direkt vom jeweiligen Erzeuger angeboten.

 

Regionale Produkte in Finikounda
Ebenso werden dann auch die eingelegten Oliven der Region angeboten. Weiterhin wird hier in der Region und eigentlich auch auf dem gesamten Peloponnes Honig erzeugt. Die verschiedenen Varianten werden auch oft direkt vom Erzeuger verkauft. Wer etwas abseits der Küstenstrassen durch die grüne Landschaft um Finikounda fährt, dem fallen die doch relativ zahlreichen Weinanbaufelder auf. Meist wird hier in der Region Weiss- oder Rosewein produziert.

Diese regionalen Produkte werden auch in Finikounda angeboten. So z. B. bei Dimitris, der seinen Verkaufsshop unter offenen Himmel betreibt. Zu finden im ruhigeren, östlichen Teil der Dorfstraße.

Dimitris Shop für Wein und Olivenöl in FinikoundaDimitris und sein Shop für Olivenöl und Wein

Die Produktpalette ist, wie zu sehen, überschaubar (s. rechtes Foto). Das sollte jedoch niemanden davon abhalten, bei ihm einzukaufen. Er bietet zwar lediglich Ölivenöl und selbst erzeugten Wein an, aber das von durchaus guter Qualität. Wie in Finikounda üblich, stammt das Olivenöl von den eigenen rund 500 Olivenbäumen. Das Öl wird in kleinen "Probeflaschen" oder in drei Liter-Kanistern angeboten. Das Olivenöl ist günstig und der Preis ist direkt mit Schildchen angegeben.
Weiterhin bietet Dimitris Rose- oder Weisswein aus eigener, traditioneller Herstellungsweise an. Wenn gerade eine Flasche offen ist kann auch gerne mal gekostet werden. Der Wein wird, wie in Griechenland üblich, in 1,5 Liter Plastikflaschen angeboten. Also nicht abschrecken lassen.